Spaß mit dem Strandkatamaran

Mit einer Jolle ist man ganz nah dran an Wasser und Wind. Ein ähnlich direktes Segelerlebnis bietet auch ein Strandkatamaran, der sich aber doch ein wenig anders verhält.

Ein Hobie Cat Tiger, ein typischer Strandkatamaran (Bild: Hanninen Markku, lizensiert nach CC)

Katamaran-Yachten wählt man nicht nur wegen ihrer guten Segeleigenschaften, sondern meist auch wegen des größeren Platzangebot an Bord. Ein Strandkatamaran hingegen ist etwas für Leute, die die Jollensegler „Segeln pur“ haben möchten. Die sehr kleine benetzte Oberfläche beim Segeln auf einer Kufe macht Strandkatamarane zu schnellen Seglern, was natürlich den Spaßfaktor erhöht.

Ähnlich wie eine Jolle ist ein Strandkatamaran verhältnismäßig klein und vor allen Dingen leicht. Da man ihn auch zerlegen kann, lässt er sich meist auch auf dem Autodach transportieren. Wie mit der Jolle auf dem Trailer kann man mit dem Strandkatamaran also auch recht problemlos seine Wunschreviere erreichen.
Allerdings ist ein Katamaran etwas anders zu handhaben als eine Jolle. Bevor man also das erste Mal allein mit einem Strandkatamaran lossegelt, sollte man es sich von jemandem zeigen lassen, der diesen Bootstyp bereits beherrscht. Es gibt auch spezielle Katamaran-Segelkurse, die man mit einer Prüfung zum Katamaran-Grundschein abschließt. Mit diesem Nachweis wird es dann einfacher, einen Katamaran zu mieten.

Volker Wollny



Über AdriaMediaGroup:

Seit 1999 bilden Online-Magazine das Fundament unseres Unternehmens. Dank unser regelmäßigen Markt- und Zielgruppenanalysen kennen wir unsere Leserinnen und Leser sehr gut und wissen genau, was diese von unseren Magazinen erwarten. Mit renommierten Nachrichtenagenturen wie dpa und AFP ergänzen wir die uns zur Verfügung stehenden Informationsquellen aus Politik und Wirtschaft. Stetig entwickeln wir unsere Magazine weiter und kreieren immer wieder neue Online-Magazine, die speziell auf das entsprechende Marktumfeld angepasst sind. Ob das kleine Nischenmagazin, ein Wirtschaftsjournal im Internet oder ein Tageszeitung im Internet. Mit über 45 Millionen Seitenaufrufen pro Monat (quelle: PIWIK September 2016), zeigt sich dass unsere aktuellen Magazine vom Publikum sehr gut angenommen werden. In den 17 Jahren unserer verlegerischen Tätigkeit mussten wir uns bis heute weder einem Abmahnverfahren stellen noch jemals einen Widerruf veröffentlichen. Entgegen anderer Verlage basiert unsere Berichterstattung auf seriöser Recherche und reinen Fakten. Wir sehen in grundsolider Berichterstattung auch heute noch die Zukunft unserer Arbeit.

Die AdriaMediaGroup ist seit 1999 auf dem internationalen Markt tätig. Derzeit publiziert die ADMG auf dem deutschsprachigen Markt über 80 Online-Magazinen aus unterschiedlichsten Themenbereichen. Alle Zeitschriften werden von unserem eigenem Redaktionsteam regelmässig aktualisiert.