Die neue Ausrüstung für 2020

Die Mets, kurz für Marine Equipment Trade Show, ist die größte Ausrüstungsmesse für den Wassersport

 
 
 

Auf der Mets in Amsterdam werden die Neuheiten für die kommende Saison präsentiert. Wir zeigen schon jetzt eine Auswahl

Die weltweit größte Ausrüstungsmesse für den Wassersport startet kommenden Dienstag in Amsterdam. In diesem Rahmen wird der Dame Award verliehen, der Designpreis geht an besonders innovative Produkte. Hier eine kleine Auswahl aus den nominierten Produkten:

Ganz genau: TriNav GPS

Das GPS160 TriNav soll besonders akkurate Positionsdaten liefern. Dafür werden die Signale von GPS, Glonass und Galileo empfangen und ausgewertet. Er soll Störungen, durch die Ungenauigkeiten entstehen können, aufgrund des ständigen Abgleichs vermeiden helfen. Genaue Positionsdaten sind besonders für Autopiloten eine wichtige Grundlage.

Der richtige Dreh: Bamar Boom Furling Manual Mechanism

Bamar hat mit dem Boom Furling Manual Mechanism einen neuen Rollbaum im Programm. Das Segel wird manuell per Leinenführung ein- und ausgerollt. Eine spezielle Sperre erlaubt das Reffen, ohne ständige Last auf der Bedienleine. Der Rollbaum kann auch mit einem Elektroantrieb ausgestattet werden.

Sicher ist sicher: ResQLink PLB

ACR Electronics hat mit dem ResQLink einen Notfallsender mit Display entwickelt. Untersuchungen sollen gezeigt haben, dass es für Segler in Notsituationen eine beruhigende Wirkubg hat, wenn sie auf dem Sender angezeigt bekommen, dass der Notruf wirklich gesendet wurde. Die Personal Locator Beacon ist schon im Handel, wir haben sie bereits in YACHT 17/2019 vorgestellt.

Oben bleiben: Boat Rescue System

Das slowenische Unternehmen BRS Boat hat mit dem Boat Rescue System Auftriebskörper entwickelt, die im Fall eines starken Wassereinbruchs den Verlust des Bootes verhindern sollen. Die Auftriebssäcke sollen mit einem CO2-Löscher schnell aufgeblasen werden können. Möglich soll dies ein spezieller Aufsatz für den Löscher machen. Das BRS Kit4 besteht aus vier Auftriebssäcken mit je 850 Litern, dem CO2-Löscher, dem Anschluss und einer Halterung. Preis: 800 Euro.

Kurbel aus Kohle: Karver Winch Handles

Karver hat laut eigener Aussage die leichteste Winschkurbel auf dem Markt entwickelt. Sie hat einen kugelgelagerten Griff und eine einhandbedienbare Verriegelung. Die Kurbel kann nach Kundenwunsch gestaltet und mit dem Bootsnamen graviert werden.