Sir Ben Ainslie mit Rekordbudget zum America’s-Cup

London – So viel Geld wurde in Großbritannien noch nie für das Segeln ausgegeben. Sir Ben Ainslie startet mit einem Rekordbudget von 126 Millionen Euro in den America’s Cup.

Mit dem Ineos Team GB will der viermalige Olympiasieger die begehrteste Silberkanne des Segelsports erstmals für Großbritannien gewinnen. „Nun hat Großbritannien die beste Chance, den America’s Cup nach Hause zu holen. Dorthin, wo er hingehört”, sagte Ainslie. Das 36. Duell um den America’s Cup wird 2021 vor Auckland in Neuseeland ausgetragen.